Beckeraachen

Kunstwechsel

Vom Ende

Hinterlasse einen Kommentar

Vom Ende

Vom Ende

44. Kalendergeschichte

hattest Du auch diesen Traum? Ja. Und alle im Büro hatten ihn auch. Warum steht er nicht in der Zeitung? Wenn alle ihn hatten, ist es nicht nötig, ihn zu publizieren. Hat er Dich überrascht? Zuerst ja, dann staunte ich, wie selbstverständlich er mir war. Hattest Du ihn erwartet? Die Art, wie wir gelebt haben, hat oft die Frage erzeugt, wann es zu Ende sei. Und Du? Hast Du etwas tun, abschließen, besprechen müssen, um es vorzubereiten? Eigentlich nicht. Hast Du etwas Besonderes für den Abend vorbereitet? Nein. Es sollte so sein wie immer. Hast Du es den Kindern gesagt, als sie aus der Schule kamen? Nein. Ich denke, sie können mit der Nachricht nichts anfangen. Bringen wir sie zu Bett wie immer. Sollen wir uns nach der Abendschau einen Krimi suchen?…

Die Kurzgeschichte von Ray Bradbury, die ich nacherzähle, endet so: „They stopped laughing at last and lay in their cool bed and their hands clasped, their heads together. „Good night”, he said, after a momrent. “Good night“, she said.

Er publizierte sie 1951 mit 17 anderen in dem Band THE ILLUSTRATED MAN: ich las sie gestern vor dem Einschlafen und war überrascht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s