Beckeraachen

Kunstwechsel

Romania Europea

Hinterlasse einen Kommentar

R O M A N I A   E U R O P E A – Ein Blick in die Kunst Rumäniens heute

Sammlung Radu Dobre-Sima – Kurator: Wolfgang Becker

Aachen, Kulturzentrum STADTBAD 16. Mai – 31. Mai 2020

Zum Anlass der

Verleihung des Karlspreises an Klaus Johannis, Präsident der Republik Rumänien

 

Radu Dobre-Sima, Architekt in Aachen und Bukarest, ist es seit 1989 gelungen, den Aachener Kunstsammler Peter Ludwig und Wolfgang Becker, den Direktor der Neuen Galerie – Sammlung Ludwig und des Ludwig Forums für internationale Kunst, in mehreren Reisen mit der rumänischen Kunst bekannt zu machen. 1998 zeigte das Ludwig Forum die Ausstellung „Bukarest nach 1989. Kunst in Rumänien heute“. Die meisten Werke hatte Peter Ludwig erworben. 2014 stellte Becker in der Produzentengalerie „Kunstwechsel“ sechs Künstler der Sammlung Dobre-Sima vor.

Jetzt bietet die Verleihung des Karlspreises an Klaus Johannis eine Gelegenheit, an dieses Kapitel der Kunstgeschichte in dem neu eingerichteten Kulturzentrum im ehemaligen Stadtbad am Blücherplatz in Aachen zu erinnern. Wolfgang Becker wird aus der umfangreichen Sammlung von Radu Dobre-Sima in Bukarest und Aachen etwa 40 markante Werke – Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen – auswählen und mit dem Sammler vorführen – Werke von Laurentiu Mogosanu, Aurel Vlad, Victoria und Marian Zidaru und Arbeiten bekannter jüngerer Künstler.

Die Ausstellung ist dem rumänischen Karlspreisträger gewidmet   und wird vor und nach der Verleihung zu sehen sein. Sie gibt Anstöße, über den Beitrag Rumäniens zur europäischen Kunstgeschichte nachzudenken.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s