Beckeraachen

Kunstwechsel

Fotos am Eisschrank

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

F O T O S   AM   E I S S C H R A N K

An meinem Eisschrank konnte ich lange 20 kleine Fotos und 18 ebenso kleine Texttafeln so hin- und herschieben, dass mir ein Text zu einem Bild zu passen schien – heute, morgen ein anderer. Sie waren magnetisch – ein schweres kleines Paket genannt FUNDSTÜCKE von Michael Dohle. Sie werden in der Ausstellung GESCHENKT – GESAMMELT VON Wolfgang Becker. FOTOS AACHENER KÜNSTLER vom 12. September bis zum 13. Oktober zu sehern sein. Dohle  ist der Literat, der Philosoph unter den Fotografen, den die Ränder des Mediums interessieren, seine Unschärfen und Vieldeutigkeit, seine Bezüge zu Texten – zu Schlagzeilen in Zeitungen, zu literarischen Zitaten, zu glücklichen Fügungen des Zufalls – und zu den vagen Grenzen zur Zeichnung (gern schiebt er – sozusagen stereometrisch – seine Blätter neben die Pastelle der Gerlinde Zantis), die „Losigkeit“ („Lessness“ Samuel Becket 1970 – Das Thema war Gegenstand einer Ausstellung mit Bernd Radtke und Ralf Wierzbowski 2012). Die „Fundstücke“ sind ein gutes Beispiel einer Fantasie, in der Bilder und Texte, Einbildungen und Ideen, Zahlen und Buchstaben die Freiheit fliegender Blätter genießen.

Abb. Aus den FUNDSTÜCKEN von Michael Dohle

 

 

0607

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s