Beckeraachen

Kunstwechsel

U T O P I A 9

Hinterlasse einen Kommentar

D I E  U T O P I E N  DER  VÄTER  9:  Kalifornische Philanthropie

Sie kannten die Ausgaben des Whole Earth Catalog (1968 bis 1972), die Universitätsstudenten der Informatikfächer, die beschäftigt waren, für ein globales Gespräch über eine neue Welt jenseits der Staatsregierungen DAS Kommunikationswerkzeug zu entwickeln.  Bill Gates entwickelte schon als Schüler in Seattle Programmiersprachen und 1973 an der Harvard Universität den Heimcomputer ALTAIR 8800, gründete 1975 MICROSOFT und lieferte IBM das Betriebssystem MS-DOS.  Steve Jobs erfand 1976 APPLE und startete die Verbreitung des Smartphones und des Tablets. Als die Werkzeuge zur Whole Earth Conversation bereitstanden, konnte Mark Zuckerberg 2004 das Jahrbuch der Universität zum FACEBOOK weiterentwickeln, in dem zuerst einige Institute und am Ende etliche Milliarden Menschen kommunizierten.

Alle Beteiligten wurden so schnell reich, dass sie eigentlich nicht anders konnten als dem alten Kapitalisten Andrew Carnegie folgen, der 1889 seinen Essay „Das Evangelium des Reichtums“ mit dem Satz endete: „Der Mann, der reich stirbt, stirbt in Schande:“ Bill Gates und Mark Zuckerberg waren die ersten Milliardäre des Silikon Valley, die ankündigten, den größten Teil ihres Vermögens in Stiftungen weiter wirken zu lassen. Das genügte nicht: wie Facebook die Welt erreichte, so sollte auch die globale Finanzelite beteiligt sein. Bill Gates lancierte 2010 mit seinem Freund Warren Buffett die Initiative THE GIVING PLEDGE (Das Versprechen zu geben), in der sich mittlerweile die 200 reichsten Menschen der Welt aus 22 Ländern verpflichtet haben, einen Anteil ihres Vermögens für das Gemeinwohl zu spenden – darunter Nicolas Berggruen und Hasso Plattner in Deutschland – 8 Frauen – Menschen aus Afrika, dem Nahen und Fernen Osten und Australien (Die Webseite bildet sie ab). 200 Menschen entziehen etwa 200 Billionen $ den Staaten, in denen sie arbeiten, zahlen sie als „Steuern“ an die Welt, in der sie ihr Vermögen erworben haben, und setzen sie dort ein, wo die Staaten zu versagen drohen: in Forschungsprojekte zur Erderwärmung, zur Naturerhaltung, zu Gesundheit, zur Armutsbekämpfung, in Gründungen und Bauten von Instituten der Wissenschaft und Bildung usw. Ihre Leistungen erregen Widerspruch dort, wo Staatsregierungen sie fürchten (z. B. die Stiftung George Soros in Budapest).

Im Whole Earth Catalog heißt es: „Ihr sagt uns, wir sollten eine dauernde dienende Rolle in der Gesellschaft akzeptieren. Alles hat seinen Platz. Bullshit! Das ist der Jargon von Neo-Aristokraten und Diktatoren. Wir wollen unseren „Platz“ ganz oben.“ Ist es möglich dort, wo die UNO als Zentrale der Staaten schwächelt, jenseits der Staaten eine globale Gesellschaft zu entwerfen, die in sich kommuniziert, Marktplätze schafft, in denen sie Waren austauscht und Geldumsätze produziert, die über einen Fonds großer Stiftungen dort wirken, wo sie gebraucht werden, um ein globales Gleichgewicht der Versorgung, des Lebens von Menschen, des Gemeinwohls zu schaffen?

Es gehört zu dieser Vision, dass Stiftungen solcher Größenordnung, wie Silikon Valley sie erzeugt hat, nur dort entstehen, wo jugendlicher Erfindungsgeist, Lust am Wagnis und das Bewusstsein, an einem Jahrhundertabenteuer teilzunehmen eine unwiederbringliche kreative Energie auslösen – das kurze Goldene Zeitalter von Silikon Valley. Die Millionengewinne blieben den Beteiligten eine Nebensache. „Ich hatte etwas über eine Million Dollar, als ich 23 war, über 10 Millionen mit 24 und mehr als 100 Millionen mit 25 und es war egal, weil ich es nicht fürs Geld gemacht habe.“– Steve Jobs1996. Und die Gewinne wurden nicht gebraucht, um die Unternehmen zu vergrößern, Arbeitsplätze zu schaffen, Monopole zu verteidigen. Sie stehen zur Verfügung. Bill Gates hat sich aus seinem Geschäft zurückgezogen, um seine Stiftung zu verwalten und THE GIVING PLEDGE zu koordinieren, und Marc Zuckerberg ist noch damit beschäftigt, die Botschaft von Facebook zu verteidigen vor zahlreichen Gegnern, die ihr vorwerfen, die privacy, den persönlichen Freiheitsraum ihrer Nutzer zu verletzen. Die Vernetzung der Welt haben Microsoft, Apple, Google und Facebook in einem Staat begonnen, der die nationale Reaktion heute exemplarisch vorführt. Die Auseinandersetzung ist in vollem Gang. Die Philanthropie der Freimaurer hat in Kalifornien eine neue Variante der Utopie geschaffen, deren Wirkung auf allen Kontinenten beobachtet werden kann.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s